Homecockpit mit "Uhrenladen" für Twin Turboprops

Ihr habt ein Home-Cockpit? Zeigt es uns, stellt es uns vor und helft anderen, die sich für ein solches interessiert und hier fragen mit Rat und vielleicht auch Tat.
Antworten
Benutzeravatar
Transporter
Beiträge: 10
kuchnie - tworzymyatmosfere.pl
Registriert: 24.08.2023, 20:22
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Homecockpit mit "Uhrenladen" für Twin Turboprops

Beitrag von Transporter »

Hallo zusammen,

hier würde ich gerne einen Anfang machen...
Homepit_small-1.JPG
Homepit_small-2.JPG
Das System hat schon etliche Jahre auf dem Buckel und wurde für den ganz neuen FS9 erstmals aufgebaut. Mehrere Evolutionsstufen folgten in den Jahren. Nach vielen seblstgebastelten Elementen die alle nicht so recht funktionieren wollten (Replikas von Do228-Yokes, welche als funktionsfähige Doppelsteuerung ausgelegt waren usw...) griff ich schließlich hauptsächlich auf Kaufteile zurück. Unter Anderem 2x Saitek Proflight Yoke inkl Throttlequadranten und Pedale, Go-Flight-Radio und Pushbutton Panels. Die Schalterboxen für Triebwerke und Lichter etc... werden über zwei geschlachtete Gamecontroller per USB mit dem Rechner verbunden. Für den Autopiloten und die Drehencoder gibt es ein Acraze-Modul. Nach und nach wurden eine echt geile Beleuchtung und ein Intercom installiert.
Es gibt nur einen Rechner für alles, der einen alten Flachbildfernseher für die Frontsicht und ein Matrox Dualhead für die beiden Instrumente-Monitore befeuert.
Die Flightyokes waren zunächst problematisch, da beide je einen angeschlossenen Throttle-Quadranten haben. Beim Betätigen der Prop-Steuerung wurden alle Ruder vom nicht bewegten Co-Piloten Yoke zentriert. Der Fehler konnte nur durch Throttlequadranten mit eigenen USB Anschlüssen beseitigt werden.

Geflogen habe ich zuletzt hauptsächlich eine BAE Jetstream31.
Da alles nur für 32bit ausgelegt ist, ist das ganze System natürlich nicht mehr State of the Art. Mit Umstellung auf FSX war dann vor ca. drei Jahren das Ende der Fahnenstange erreicht. Mittlerweile steht das ganze hauptsächlich als Staubfänger in meinem Arbeitszimmer. Zur Zeit überlege ich wie ich alles nochmal vereinfachen- und auf MSFS aktualisieren kann.
Aber die Zeit... die Zeit..........

Grüße
Alex
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
GAF5006
Beiträge: 785
Registriert: 14.07.2022, 20:00
Wohnort: Neumünster, S.-H.
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: Homecockpit mit "Uhrenladen" für Twin Turboprops

Beitrag von GAF5006 »

Cool! Als Staubfänger ein bisschen zu schade, würde ich mal sagen.
Moin!
Andreas

Mein System:
  • CPU: AMD Ryzen 7 3800X 5800X3D
  • ASRock B550 Pro4 AMD
  • Arbeitsspeicher: 32 GB (4x8)
  • Grafikarte: Radeon RX [s]5600XT (6 GB)[/s] 6800 SWFT (16 GB)
  • Laufwerke:
    • Crucial CT200P1SSD8, 2000 GB, NVMe
    • Samsung 860 EVO, 1000 GB, SATA
    • Onyx OCZ SSD, 60 GB, SATA, für Kleinkram...
  • Netzteil: 650 Watt LC-Power Super Silent LC650 80+ Bronze
  • Steuergeräte: Thrustmaster Airbus mit Sidestick, Pedals, Throttle Quadrant + Addon
  • Sonstiges; TrackIR 5

3 Monitore:
  • 39" (16:9) mittig für den eigentlichen FluSi in 1440p
  • 2x Samsung 24" für Little Navmap, Discord und alles, was so nebenbei gerade benötigt wird (1600x900).

Software rund um den MSFS:
  • MSFS 2020 Premium
  • GSX Pro
  • FSLTL
  • Little Navmap
  • TrackIR
  • SimBridge
  • virtualflight.online-Transmitter
  • Discord
  • OBS
  • Addons Linker

thoga
Beiträge: 14
Registriert: 23.08.2023, 20:35
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Homecockpit mit "Uhrenladen" für Twin Turboprops

Beitrag von thoga »

Klasse!!!
Antworten